Zarrenthiner Kiessee
Zarrenthiner Weg 98, 17126 Jarmen, Deutschland

Informationen

Die Informationen sind nicht richtig?
Hier kannst du sie in nur wenigen Klicks ändern.
Gemessene Wassertemperatur
am 17.08 um 14:33 Uhr ⇒ 10°C
Gewässerart
See
Zugang
Öffentlich
Adresse
Zarrenthiner Weg 98, 17126 Jarmen, Deutschland
Max. Tiefe
25 m
Koordinaten
53.92932 , 13.3169
Füllstation
Nein
Voranmeldung
Nein
Email
heim.michael77@gmail.com
Schwierigkeit
Bewertung

Beschreibung

Der See dürfte auch einigen Berlinern bekannt sein. Zum Glück seit diesem Jahr wieder betauchbar. Die letzten Jahre befand sich ein Schwimmbagger in dem See, der die Sicht auf "Sicht bei Aufprall" reduzierte. Der Bagger wurde entfernt, Flora und Fauna wachsen und gedeihen prächtig.



Der See ist von Jarmen aus erreichbar, direkt an der Badestelle.



Besonderheiten: Blauer See, wenn alle anderen Seen Grün werden, wird er klar. Trübe bei starkem Wind / Regen durch den Schlick.



Sichtweiten: im oberen Bereich noch leicht trübe (3-4 m) und im unterem Bereich recht klar (4-8m), immer in Abhängigkeit der Wetterlage.



Temperaturen: aktuell im Bereich bis 8 m 18° C, im Sommer bis 25°, Temperatur im unterem Bereich recht konstant bei ca 8-10°C im Sommer. Im Winter wird der See genauso kalt wie jedes andere Gewässer in Deutschland.



Navigation: Der See ist von der Navigation sehr einfach. Einstieg Badestelle: 270° gerade raus, dann nach rechts oder links abbiegen, je nach belieben, beides gut. Zurück zum Ufer geht es immer auf 90°.



Fischbestand: alles was ein See hergibt, sehr viel Kleinfisch, Hechte bis 1m keine Seltenheit. Letztes WE über 9 Hechte und 1 Aal



Steinfelder: Es gibt Steinfelder mit starkem Muschelbestand, der sich langsam erholt. Diese findet ihr auf der linken Seite des See's.



Topographie: von der Badestelle ins Wasser, ca 15-20 Wassertiefe bis 3,5m. Hier beginnt die Krautkannte und die Kannte zieht sich auf 8m runter. Dann kommt eine flache Fläche mit wenig Bewuchs, leicht abfallend auf 12m. Wer sich dort unten herumtreibt, kommt an ein "schwarzes Loch". Nehmt eine Taschenlampe mit, grinsend einschalten und ihr könnt einen Graben bis 25m Wassertiefe betauchen. Durch den Bagger ist die Topographie sehr interessant dort unten und es macht Spaß, ihn zu erkunden. (ohne Taschenlampe geht hier nichts!)



Luft und Equipment: Wer auf eine Tauchbasis angewiesen ist, hat die Möglichkeit, die Geschichtsträchtige Kleinstadt Greifswald zu erkunden, welche ca 25-30 Minuten Fahrzeit entfernt ist. Hier findet ihr eine Tauchbasis, kompetente Betreuung und auch Tauchbuddys, wenn ihr alleine anreist. Ein Besuch des Stadtzentrum führt euch zum historischen Kern der Stadt. 5 Minuten Fußweg entfernt, befindet sich der alte Museumshafen.



Fotos: leider erst einmal mit Kamera dort gewesen und da hat sich mein Blitzlichtkabel beim abtauchen aufgelöst .... Kann auf Wunsch bessere Fotos nach reichen.

Benötigte Fähigkeiten / Voraussetzungen / Ausrüstung

Wassertemperatur

Legende
Gemessene Oberflächentempertur (NOAA OI)
Wassertemperaturen in Celsius

Sichtweiten

Bitte warten...
Unterkünfte werden geladen...


Tauchplatzsuche